© Heribert Schutzeichel Fischkuhle 6, 58710 Menden 2015
Ihr Fachbetrieb

Infos

Demnächst nur noch

Brennwerttechnik

ab 26. September 2015 tritt die sogenannte Ökodesign-Richtlinie (erP-Richtlinie 2009/125/eG), in der Grenzwerte für das Inverkehrbringen von kombiheizgeräten, Öl- /Gaskesseln, Wärmepumpen, BHkW, Warmwasserbereitern und Speichern vorgesehen sind in kraft. Hierbei muss der Hersteller nach den Vorgaben der Richtlinie nachweisen, dass seine Produkte bestimmte Effizienzanforderungen (Wirkungsgrad, NOX- Wert, Schallleistungspegel) einhalten. Die einzuhaltenden Effizienzanforderungen führen dazu, dass ab dem 26. September 2015 verschiedene Niedertemperaturheizgeräte von den Herstellern nicht mehr in Verkehr gebracht werden dürfen. So haben einige Kesselhersteller bereits angekündigt, die Produktion unterschiedlicher Niedertemperaturheizgeräte zum Sommer 2015 einzustellen. Ausgenommen von den Effizienzanforderungen sind Heizgeräte des Typs B1, also raumluftabhängige Niedertemperaturheizgeräte für den Anschluss an eine mehrfachbelegte Abgasanlage. Die Anforderungen für das Inverkehrbringen gelten für:
Heizgeräte Heizgeräte mit einer Nennwärmeleistung ≤ 400 kW, KWK-Anlagen mit einer maximalen elektrischen Leistung bis 50 kW. Ausnahmen Heizgeräte, die mit gasförmiger oder flüssiger Biomasse betrieben werden oder nur mit Festbrennstoffen, Dampf- oder luftbetriebene Heizungen. Warmwasserbereiter Warmwasserbereiter bis einschließlich 400 kW Wärmenennleistung Warmwasserspeicher bis einschließlich 2000 l Speichervolumen, Verbundanlagen aus Warmwasserbereitern und Solareinrichtungen. Kombiheizgeräte es gelten die Regelungen zu Heizgeräten.

Beispiellabel für einen

Gas-/Ölheizkessel.

Quelle: BDH

Beispielpaketlabel einer

Verbundanlage für die

Funktion Raumheizung

Quelle:BDH
Heizungstechnik Sanitärtechnik Gasanlagen Schwimmbadtechnik Wartung Erneuerbare Energien